Mitglieder stellen sich vor

Einzelne K-D-B Mitglieder stellen sich vor

blarge1


Rudolf E L Mürer

Rudolf E. L. Mührer,

ich wurde am 04.12.1965 in Oranienburg, als Kind einer Fabrikarbeiterin und eines Stuntman geboren.

1971 wurde ich in die Friedrich Wilhelm Oberschule eingeschult.

Auf Grund des Arbeitseinsatzes meiner Mutter in Berlin,  zogen wir nach Berlin Wilhelmsruh. Dort kam ich in die 21. Oberschule in Berlin Rosenthal und absolvierte meine 10 Klassen POS erfolgreich.

In der Schule wurde ich zum Agitator und Gruppenratsvorsitzenden gewählt und habe meine Lehrer/innen viel Freude zum Wohle meiner Klassenkammeraden bereitet. Leider musste ich hin und wieder die Schulbehörde in der Storkower Straße hinzu ziehen um nichteinsichtige Lehrer/innen zu überzeugen.

1982 begann ich die Lehre eines Zimmermannes, die ich verkürzt erfolgreich abschloss.

Als zweite Lehre absolvierte ich den Gerüstbauer.

Februar 1985 gab ich den Berliner Verkehrsbetrieben die Möglichkeit mich einzustellen, worauf sie erfreut reagierten.

1986 begann ich die Lehre zum Berufskraftfahrer bei der BVB.(Ost-BVG) und beendete auch diese erfolgreich.

Kollege D. K. sprach mich an, ob ich nicht Lust hätte in seiner Personalratsliste mitzuwirken. Ich habe ja viele Erfahrungen in der Schule gesammelt.

Als ich mich schließlich dazu entschloss, kam der Kollege aus persönlichen Gründen davon ab.

Na gut dachte ich, nun erst recht.

2004 gründete ich mit 9 Kollegen die Liste Kraft durch Basis.

Auf Grund unserer Erfolge, wurden wir von Mal zu Mal immer stärker, so dass wir nun 56 Kollegen/innen antreten lassen können um sich für Euch einzusetzen.

Wir stellen in unserem Bereich auch die Schwerbehindertenvertretung und erstmalig treten auch Kolleginnen für Euch als Frauenvertretung an.

ES liegt an jedem EINZELNEN. Wir können nur für Euch da sein wenn Ihr es wollt.


 

helmut-gru%cc%88nheid-bild

Helmut Fritz Erich Grünheid,

geboren 05.11.1957 in Berlin- Spandau.

Von 1961 habe ich die Grundschule Askania- Grundschule bis 1967 besucht.

Dann die Oberschule“ Wilhelm Leuschner Oberschule“ bis zum 10 Klassenabschluss.

Nach meiner schulischen Laufbahn, begann ich die Lehre eines Kochs, im Hotel Berlin, die ich erfolgreichabschließen konnte.

Auf Grund persönlicher Umstände bewarb ich mich bei der Firma “Herta- wenn’s um die Wurst geht“.

Als UPS- Fahrer versuchte ich es auch, musste aber feststellen, dass es nichts mit einen sicherem Arbeitsplatz zu tun hatte.

Deshalb ist mir die Arbeitsplatzsicherheit für neueingestellte Kollegen/innen, ein Herzensanliegen.

Mir wurde ein Arbeitspatz bei der Berliner Polizei, sowie bei den Berliner Verkehrsbetrieben angeboten.

Ich entschied mich für die BVG, wo ich dann auch im Jahre 1985 meinen Dienst auf der Helmholzstraße antrat.

1994 ließ ich mich auf den Betriebshof Spandau (fahrzeitbedingt) versetzen.

Als Personalrat möchte ich mich für unsere Kollegen/innen einsetzen und diese Ungereimtheiten und Ungerechtigkeiten bekämpfen, mit denen wir es ständig zu tun bekommen.

Mir liegt ein sauberes kollektives Arbeitsklima sehr am Herzen.

Euer Helmut